Motorradkette wechseln

Unsere Tricks und Tipps

Während in der Vergangenheit einfache Rollenketten üblich waren, haben heute moderne Motorräder heute die wesentlich robusteren O-Ring-Ketten integriert. War früher bei der neuen Montage von Rollketten darauf zu achten, dass der offene Teil des Kettenschlusses in der Drehrichtung nach außen zu positionieren war, ist die Montage der O-Ring-Ketten wesentlich komplizierter.

Man erkennt recht gut, wenn eine Kette zu Ende ist, da der Spielraum des Ketten-Mechanismus nicht mehr genügt, damit die Motorrad Kette straff genug bleibt. Entweder kann die Kette vom Kettenrad problemlos abgehoben werden bzw. sie zeigt bei der Radumdrehung eine unterschiedliche Länge.

Motorradkette wechseln – die Arbeitsschritte

Damit die O-Ring-Kette problemlos gewechselt werden kann, muss als erster Arbeitsschritt, das Motorrad sicher aufgebockt werden. Anschließend wird der Seitendeckel, welcher sich unterhalb des vorderen Ritzels befindet, entfernt.

Wichtig: Unterhalb des Ritzels befindet sich normalerweise ein Sicherheitsblech, welches gut mit einem kleinen Meißel nach unten gedrückt werden kann.

Damit die Mutter gelöst werden kann, darf das Motorrad nicht im Leerlauf sein. Zusätzlich sollte die Bremse betätigt werden. Ist die Mutter gelöst kann das Hinterrad des Motorrads entfernt werden. Sitzt das Rad fest, kann ein stärkerer Schraubenzieher zur Hilfe genommen werden. Damit kann das Hinterrad problemlos aus der Achse gedrückt werden.

Tipp: Damit es zu keiner späteren Verwechslung der Distanzstücke und Unterlegscheiben kommt, sollten diese entsprechend in der korrekten Reihenfolge wieder auf die ausgebaute Achse gesteckt werden.

Haben Sie ein Motorrad mit Trommelbremse, muss das Bremsgestänge vorher ausgehängt werden. Bei der Demontage der hinteren Scheibenbremse, wird auch automatisch die Bremszange mit von der Scheibe abgezogen.

Erst nach dem der Kettenschutz entfernt wurde, kann die Kette vom Kettenrad entfernt werden. Danach wird das Rad des Motorrads nach hinten aus der Schwinge gezogen. In diesem Fall kann es notwendig sein, das die Maschine minimal gekippt werden muss. Nach dem die Schwingachse und das Zentralfederbein, bzw. die Federbeine gelöst wurden, kann auch die Schwinge herausgenommen werden. Jetzt kann die alte Motorradkette herausgenommen werden, um durch eine neue Motorradkette ersetzt zu werden. Anschließend erfolgt der Einbau der neuen Motorradkette. Allerdings werden die genannten Arbeitsschritte in umgekehrter Richtung durchgeführt. Die Motorradkette wird jetzt entsprechend der Herstellervorgabe gespannt. Kette und Kettenspannung sollte unbedingt nach den ersten tausend Kilometern kontrolliert werden.